Bücher

9783864364105

Heidi Bergmann

Lautlos

Gedichte

ISBN 978-3-864364-10-5

Paperback, Mit 15 Linolschnitten von Anja Elze

Erschienen: 10. 11. 2015

Ladenpreis: € 19.50

Mit ihrem neuen Gedichtband setzt die Lyrikerin Begonnenes fort, baut es aus und greift bewährte Themen mutig wieder auf.
Vier Dinge habe ich immer
In meinem Leben geliebt
Die Sterne und die Steine und das Meer
Und seinen Himmel darübera
Doch die Ostsee-Landschaft, so vertraut sie zu sein scheint, bleibt als mythische Welt ein geheimnisvolles Wagnis, wird Sinnbild des Lebens. In der Tiefe des Meeres, die zum Echoraum Schweigen wird, liegen die Steine, deren Seele empfänglich ist für den alles überspannenden Himmel. An ihm zeichnen die Möwen beeindruckende Figuren. Freie Gedanken entfalten sich und warten auf das Wort, das zu anderen Ufern entkommen will. Die Kraniche aber breiten ihre Flügel aus und lassen es offen, in welcher Sprache wir von der Begegnung mit ihnen zurückkehren. Die letzte Gruppe der Gedichte nimmt Abschied.
In ihnen tanzen vergessene Liebesworte den Himmel blau, und der kühle Abendwind gibt dem Vogelschweigen eine Stimme.
Die Linolschnitte Anja Elzes ergänzen nicht nur die Gedichte, sondern vertiefen sie.

Heidi Bergmann, geb. Bradhering
geb. 1935 in Bad Doberan, lebt in Zwickau, drei Kinder, Germanistin, langjährige pädagogische Tätigkeit. Schriftstellerisch tätig seit der friedlichen Revolution 1989; Veröffentlichungen von Lyrik und Kurzprosa in zahlreichen Anthologien und Zeitschriften.
Sechs Buchpublikationen beim Altstadt Verlag und Ingo Koch Verlag Rostock. Preisträger bei Zwickauer Literaturwettbewerben 1995, 2003 und 2015, des Europäischen Turmuhrenmuseums Rockenhausen 2001, der Sächsischen Landeszentrale für politische Bildung 2003, 2004 und 2006, der Bibliothek des Deutschsprachigen Gedichts 2013, des Kammweg-Literaturwettbewerbs 2014.

Zur Webpräsenz der Autorin

Anja Elze (Illustratorin)
geb. 1975 in Lichtenstein/Sachsen. Ausbildung zur Schauwerbegestalterin. Seit 1996 Personalausstellungen (Grafik, Skulptur, Malerei, Fotografik, Mischtechniken).
Seit 2001 Teilnahme an Holzbildhauersymposien (u.a. Pleinair Göpfersdorf/Garbisdorf; internationale Symposien in Glauchau und im Daetz-Zentrum, Lichtenstein; Holzbildhauer-Symposien I-III des Rotory-Clubs in Hohnstein-Ernstthal; Bildhauer-Symposium St.-Andreas-Friedhof, Chemnitz und „Kunst am Wasser“, Kriebstein.
Beteiligung an internationalen Kleingrafikbienalen (u.a. in Polen und Tschechien), Lyrik- und Textpublikationen für Künstlerkataloge. Tätigkeit als Laudatorin.