Mitteilungen

Willi Finck gestorben 10. 05. 2011

Prof. Dr. phil. habil. Willi Finck ist am 23. April 2011 im Alter von 88 Jahren verstorben.

Wir verlieren mit ihm einen guten Freund, einen streitbaren Autor und liebenswerten Gesprächspartner.
Der Rostocker Hochschullehrer hat seit 1998 in unserem Verlag publiziert. In seinen Büchern setzte er sich kritisch mit der eigenen Vergangenheit als Jagdflieger im Zweiten Weltkrieg auseinander und berichtete über sein Leben als blinder Kriegsveteran in der Nachkriegszeit und in der DDR. Besonders intensive Einblicke gewährte er auch in seine Arbeit als Hochschullehrer an der Rostocker Universität.

Als Professor für Philosophie beschäftigte er sich besonders mit ethischen Problemen der Gerontologie, mit philosophischen Aspekten der Rehabilitation und der Integration Behinderter sowie mit der humangenetischen Beratung behinderter Menschen. Seine Forschungsergebnisse publizierte er nicht nur in der DDR, sondern auch in Skandinavien, in Polen, Ungarn und in der Sowjetunion.
In seiner letzten Arbeit „Mit dem Flugzeug unterwegs – Fliegen, Erinnerung, Verantwortung“, einem essayistischen Text , der Ende 2010 erschien, ging er noch einmal auf die Verantwortung des Einzelnen im Umgang mit den Errungenschaften der Technik ein und verknüpfte diese Problematik mit einer kritischen Erinnerungskultur im Umgang mit eigenen historischen Erfahrungen.

Willi Finck als Autor im Ingo Koch Verlag